Seit dem Aufstieg aus der zweiten Bundesliga Nord in die erste Fußball-Bundesliga ist Bayer 04 Leverkusen eine Mannschaft, mit der immer zu rechnen ist. Es gab schon in der Vergangenheit schillernde Epochen in der Geschichte des Clubs, internationale Titel und beinahe einen Gewinn der deutschen Meisterschaft, der jedoch in letzter Sekunde vom FC Bayern München vereitelt wurde. Mit diesen ganzen Erfolgen sind auch eine Menge Personen, sowohl Spieler als auch Trainer, verbunden. Die aktuelle Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen wird nun an diesen Erfolgen gemessen, nicht nur von den Fachleuten, sondern auch von den eigenen Fans.

Bundesliga macht Pause – die Fanklubs dagegen nicht

In der Fanlandschaft hat auch Bayer-Verein 04 seine glühenden Anhänger. Besonders die große Rivalität mit dem 1. FC Köln, aber auch andere Duelle, sind jedes Jahr wieder ein Höhepunkt für alle Zuschauer und Fans. Die Erwartungen sind hoch. Die Fans wollen an vergangene Zeiten anknüpfen und erwarten, dass auch die aktuelle Mannschaft wieder einmal um die deutsche Meisterschaft mitspielen kann. Die Fanunterstützung ist für dieses Vorhaben leidenschaftlich, aber die Umsetzung des Clubs hat bisher noch nicht funktioniert.

Die Ammerland Löwen möchten, sobald die Corona Krise vorbei ist, ihren Club wieder mit voller Kraft unterstützen. Dazu gehören neben dem Besuch der Spiele natürlich auch weitere Aktivitäten innerhalb der Fanclubs. Alle Mitglieder sollen hier auf ihre Kosten kommen, auch wenn sie nicht zu den Spielen der Leverkusener mitkommen können.

Verantwortungsvoller Umgang mit den sportlichen Realitäten

Die Löwen wollen wieder beißen. Im Moment sind ihnen alle Möglichkeiten genommen, da die aktuelle Bundesliga-Saison unterbrochen wurde. Aber schon jetzt wird über Geisterspiele diskutiert und dabei werden auch die Fans mit in die Verantwortung genommen. Es macht nämlich keinen Sinn, sich vor dem Spiel trotzdem am Stadion zu treffen, da das gegen das Kontaktverbot verstößt. Die Fans werden andere Wege finden müssen, um die Spiele ihres Lieblingsklubs wieder feiern zu können.